Den Schlüssel um Gewohnheiten zu verändern!

Den Schlüssel um Gewohnheiten zu verändern!


Wir richten uns gerne im Gewohnten ein, doch Veränderungen im Leben sind unvermeidlich. Etwas hört auf und Neues beginnt – immer wieder.

Wenn Du dein Vorhaben, dein Projekt realisieren willst, wenn Du ein echter Möglichkeitenfinder und Chancennutzer werden willst, dann fange heute an.

Selbst wenn das auf den ersten Blick nichts mit deinem großen außergewöhnlichen Traum zu tun hat.

So manche Menschen können sehr genau sagen, dass sie das Ziel xy haben und dass es dafür absolut notwendig ist, die Gewohnheiten yz zu verändern. Das sind eher die systematischen Macher. Die Anderen wissen noch gar nicht so genau, was das konkrete Vorhaben ist; sie wissen nur dass sie etwas verändern wollen und dann ist es natürlich schwierig zu entscheiden bei welchen genauen Verhalten sie ansetzen sollten.
Sei jetzt relaxt u.  ohne Stress. Du musst jetzt keinesfalls nach Plan vorgehen. Die gute Botschaft ist, dass sich in unserem Leben sehr schnell plötzlich etwas verändern kann, wenn wir eine einzige Gewohnheit verändern. Und diese wird dann zum Schlüssel für viele neue Veränderungen.

Wenn wir die richtigen Schlüssel der Gewohnheiten verändern, dann setzen wir damit einen Prozess in Gang, der im Laufe der Zeit alles verändern kann. Dies ist wie eine Kettenreaktion. Dies kann der Schlüssel sein für größere Veränderungen. Es ist nicht unbedingt wichtig welche Gewohnheiten wir bewusst verändern, gut ist das wir überhaupt etwas verändern in unserem Leben. Das kann der Start sein für viele neue Dinge. Wenn wir die Dinge anstoßen  ist es wie einen Stein der andere Steine ins Rollen bringt und für uns in die richtige Richtung fällt. Sodass es uns weiter zum Handeln bringt. Durch das Erkennen das wir die Dinge verändern können, das gibt uns ein neues Selbstbewusstsein um auch größere Dinge anzupacken.

> Kleine Gewinne...
Wir erlernen somit eine Art Erfolgsmuster. Zahlreiche Studien haben ergeben, dass kleine Gewinne eine verblüffende große Wirkung erzielen und erbringen. Sowie also ein kleiner Gewinn erzielt wurde, werden Kräfte in Bewegung gesetzt die einen weiteren kleinen Gewinn begünstigen, stellten Psychologen fest.

So verhält es sich mit unseren persönlichen Erfolgen.
Wenn wir Kleinigkeiten verändern, dann erfolgt daraus eine Kettenreaktion.

 

Die Schlüssel der Gewohnheiten können auch Verhaltensweisen sein, die eher auf ein grundlegendes Verhalten, einer Einstellung verweisen.
Dazu zähle ich eine Charaktereigenschaft wie:
hilfsbereit sein, -  etwas anpacken wollen, - offen für neues sein, - mehr geben als erwartet wird, - ausprobieren wollen, - auf die Chancen blicken und nicht auf dem Preis, - risikofreudig sein, - empathisch sein, - biss haben, - leben und leben lassen.

 

Wir können uns die Charaktereigenschaften auch aneignen da sie nicht zwingend angeboren sind.
Was wir dringend tun sollten und was ich auch dringend anrate.

 

Internationale Studien zeigen, dass unser beruflicher oder persönlicher Erfolg nur zur Hälfte von unseren Fachkompetenzen, also unserem Fachwissen und Fertigkeiten, abhängt. Die andere Hälfte unseres Erfolgs machen Soft Skills aus also...

"Weiche Fähigkeiten" wie:

  • Soziale Kompetenz (z.B. Teamfähigkeit, Empathie, Networking,)

  • Kommunikative Kompetenz (Rhetorik, Dialogbereitschaft, Konfliktlösung, Kommunikation)

  • Personale Kompetenz (konstruktive Lebenseinstellung, Lernkompetenz, Selbstvermarktung, Ausstrahlung, Kritikfähigkeit, Vertrauenswürdig, Selbstbeherrschung, Biss, Disziplin, Neugier)

  • Führungskompetenz (Delegieren, Durchsetzungsvermögen)

  • Umsetzungskompetenz (Entscheiden, Initiative, Kreativität, Zeitmanagement, Arbeitstechniken)

  • Mentale Kompetenz (Einstellung, Haltung, Glaubensätze, Stressbewältigung, Eigenmotivation, Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein)

Die Eigenschaften beschreiben das Potenzial einer Person, gut mit anderen Menschen und deren Handlungsweisen, aber auch gut mit sich selbst umzugehen. Gerade der zweite Aspekt – wie gehe ich mit mir um? Ist ein wichtiger Punkt, der in unserer schnellen und fordernden Arbeitswelt und Gesellschaft weiter an Bedeutung gewinnen wird – und der deinem Vorhaben, Projekt direkt in die Hände spielt!

Wer sich gut um sich selbst sorgt, wer seine Bedürfnisse kennt und lebt, der gilt in den Augen von Personalverantwortlichen und Führungskräften als „kompetent“.
Vorbei die Zeiten, als man fast schon mit Bewunderung zu den Menschen mit Burn-out blickte und als diese stolz behaupteten: Wer ausgebrannt ist, hat gebrannt für das was er tut. Dieser Spruch ist Humbug.
Wer einen Burn-out erleidet, der ist mit sich selbst nicht gut umgegangen. Der hat permanent seine Grenzen überschritten, der hat permanent seine wichtigsten (körperlichen und geistigen) Bedürfnisse ignoriert.
Ja, ich weiß, gerade hilfsbereite Menschen rutschen schneller in die Erschöpfung rein, als sie es selbst mitkriegen. Wer aber bereits den dritten oder vierten Burn-out anführen kann, der darf tiefer auf seine Antreiber schauen und seine grundlegenden Verhaltensmuster lösen.

Ganz wichtig in der heutigen Zeit sind persönliche Kompetenz wie eine konstruktive Lebenseinstellung oder Initiative. Da sich das Berufsleben von 50 - 50 zwischen Fachwissen und Soft-Skills noch verschoben hat, in der Zwischenzeit in den Unternehmen.
Die meisten Unternehmen, Auftragsgeber entscheiden, tendierend zu unserer Haltung und Einstellung des Erfolges wegen und dann wegen des soliden Fachwissens.

Ganz wichtige Faktoren, Schlüssel scheinen noch zu sein:
Zuverlässigkeit, lieferbare Dinge  nach Vereinbarung, also der Verlass darauf.
Und Integrität, Vertrauen, Wertschätzung – wer das auch noch hat und auch lebt, der  auch über dimensionales Vorhaben, Projekte  verwirklichen u. umsetzen können.

Dies sind wichtige Charaktermerkmale die einen weiter bringen, ohne diese schaut es weniger gut aus. ("Nur Du bist schuld, nie die anderen!"

 

Es ist lohnenswert seine Fähigkeiten zu kennen und zu trainieren, wenn  Du weiterkommen bzw. dein Vorhaben, Projekt weiterbringen u. realisieren willst.

Die meisten Menschen scheitern weniger am Fachwissen, sondern ganz einfach an viel zu wenig Schlüssel für ihre Qualifikation.
Viele lassen einfach Haare zwecks zu wenig  Ausdauer, Empathie, Flexibilität, Biss und Eigeninitiative und auch Selbstwertgefühl.

     Mehr Tools um weniger Haare zu lassen Klicke hier

Der Erfolg für unser Tun also unser Einsatz und auch das Wahrnehmen hängt wohl eher davon ab, wie etwas getan und ebenso gesagt wird.
Wahrscheinlich kennst Du das auch, bei einem Friseurbesuch; wenn die Friseurin alle Weiterbildungsseminare und technisch auf den neuesten Stand ist und brillant ist, wenn sie keine Einfühlungsvermögen besitzt was der Kunde braucht, dann kommt der Kunde womöglich nicht wieder.

Also daher, finde am besten heraus was deine Soft-Skills sind, den das sind mitunter
die wichtigsten Punkte um in unser Vorhaben, Projekt zu kommen.

Welche Eigenschaften, persönlichen Einstellungen und Fertigkeiten, sowie Fähigkeiten hast Du schon für deinen Weg zum Vorhaben, Projekt?

Stärke immer wieder deine Soft-Skills, da sie Dir helfen unabhängig
von Job, Auftrag- oder Arbeitgeber im Leben mehr zu erreichen.
- Sie ebnen deinen Weg zu einem erfüllteren Leben. -

Welche Schlüssel um Gewohnheiten zu verändern, bringen dich in die richtige Richtung?
Wie würdest Du dein Vorhaben, Projekt realisieren, deinen Traum zum Leben erwecken, was würde Dir dabei helfen? Welche Verhaltensweisen die grundlegend sind, kannst Du ab sofort (wieder) leben, sodass es eine Basis zum Erfolg ist. Welche Soft-Skills kannst du trainieren?

  • Kann es die Schlüsselqualifikation Ausdauer sein?
    Dann fange doch am beste gleich heute an in kleine Dingen mehr Ausdauer zu stecken: z. B. Du liest ankommende  Mails  nur noch quer weil die Schreiben nur noch langweilen. Eröffne deine eigene  Challange, und gewöhne Dir an jede Mail in Ruhe und aufmerksam zu lesen.

     

  • Sollte es die Schlüsselqualifikation Zuverlässigkeit sein?
    Dann beginne heute noch alles zu erledigen, was Du anderen Menschen z. B. versprochen hast. Oder sag einfach Bescheid das Du es nicht mehr machen kannst oder willst. Denn Zuverlässigkeit bedeutet auch Bescheid zu geben, wenn Du etwas nicht tust. Rechtzeitig!

Viele erfolgreiche Menschen sagten nie, dass Ihr Fachwissen sie erfolgreich gemacht hat.
Fange also an, dein Verhalten in Schlüsselbereichen zu verändern und  Du wirst sehen es löst eine Kettenreaktion vom Feinsten aus.

Tipps zu Schlüsselbereichen, Tools hier klicken

Und sei Dir auch im Klaren und stell dich darauf ein dass Du wieder in alte Gewohnheiten zurückfallen kannst. Das soll dich nur nicht bremsen jetzt mit Kleinigkeiten anzufangen!

"Bleib Neugierig, denn neugierig zu sein bedeutet weit über das hinaus zugehen, was allgemein akzeptiert wird, und ist deshalb das Tor zu einem Denken in einer neuen Tiefendimension."

Erzähle Du mir etwas über Deine Verhalten in Schlüsselbereichen, wie Du sie geändert hast!
Schreibe mir zum Thema Deinen Kommentar!

⇓ ⇓ ⇓

MLM-Market-Life-Mentoring.blog/Was treibt uns an?

Menschen sind Mischtypen Du auch!

Bestimmt hast Du auch schon oft gedacht dass, das ein oder andere nicht so „typisch“ bei Dir ist und es sich etwas vermischt. Daher treibt das eine Dich an und das andere bremst Dich ab!

 Genau deshalb da wir  Mischtypen sind, die einen sind systematisch, analytischen Talenttypen und die anderen die kreativ chaotischen Menschen (Talenttypen)!

Deshalb wenn wir etwas TUN oder nicht tun, dann hat das kaum mit Mangel an Disziplin zu tun.
Im Gegenteil besonders Menschen die eher kreativ-chaotische Menschen sind werden durch streng, eng, getaktete Maßnahmenpläne eingeengt, denn das ist für Sie schon ein echter Motivationskiller!

Viele Menschen meinen ja sie brauchen ein glasklares formuliertes Ziel, sie müssten Ihr Projekt nur konkret genug benennen können, um ins Handeln zu kommen. Ja und so quälen sie sich über die Jahre mit der Suche nach dem konkreten Ziel.
Das erlebe ich häufig derzeit, dass Menschen nach Ihrer Berufung suchen. Da suchen Sie nach ihrer ultimativen Tätigkeit die ihre Berufung ist und es vergeht viel Zeit, Jahre mit der Suche was den die Berufung sein könnte!
Oder Sie scheitern nach einiger Zeit mit Ihrem z. B. IT-Unternehmen etc. und dann grämen sie sich, dass sie wohl  nicht Ihre Berufung gefunden haben, denn sonst hätte es doch geklappt.
Andere denken wenn sie dies oder jenes erreicht haben, dann wären sie glücklich. Schaffen sie es nicht – unglücklich! Schaffe  sie es tatsächlich – leider auch nicht wirklich glücklich. Du solltest Dir klar machen das Beruf und Berufung nicht das Gleiche ist. (gerne mehr…)

Mache es Dir doch nicht so schwer! Was andere Gutes erreicht haben, das kannst Du auch erreichen.
Denn ein Ziel ist lediglich  eine Handlungsmöglichkeit von so einigen Möglichkeiten. Und  der entscheidende Faktor dafür, ob Du glücklich oder unglücklich bist, ob Du ein erfülltes Leben oder gefülltes Leben hast, liegt nicht am Erreichen deiner Ziele, sondern liegt viel tiefer in Dir.
Ob wir glücklich und erfüllt Leben, ist eine Frage dessen, ob wir unser WARUM leben können. Zu wissen warum, wofür wir etwas tun, was ist unsere Mission.  Die Frage nach dem Warum, wofür ist die Frage  nach den hinter allen Handlungen liegenden Motiven, unseren Werten, unseren Bedürfnissen und unseren Interessen. Wenn wir ein wenig in die Tiefe der Psychologie einsteigen und dann die Zusammenhänge verstehen können, sie Dir klar sind, dann kannst Du ganz gezielt Dich selbst motivieren und spielerischer deine Projekte erreichen.

Ganz wichtig Du solltest es, was Du tust mit deinem ganzen Herzen (mit ganzer Liebe) tun, das ist „Berufung“ und dann wirst Du mit einem Schlag so viele Möglichkeiten sehen, dass es eine wahre Freude ist.

 

 

„Neugierig zu sein bedeutet, weit über das hinauszugehen, was allgemein akzeptiert wird,  und ist deshalb das Tor zu einem Denken in einer neuen Tiefendimension.“                                                                                                                                                                                          Martin Sage

 

 

Du hast noch kein klares
Warum, wofür?
Vision?
 dann hole Dir einfach Hilfeklicke hier

 

 

 

Was treibt dich an? Was ist dein Warum, Wofür? Deine Mission? Erzähle mir darüber und  schreibe mir zum Thema Deinen Kommentar!

                                                                 ⇓ ⇓ ⇓

MLM-market-life mentoring.blog/online bekannt

Um Dir eine profitables Online Business auf zu bauen, mußt Du Online bekannt werden.

Du musst zum Namen werden in deiner Branche, wie Rolf Sorg,  Fit u. Gesund Prod. Familienunternehmen  und Sarah Wiener in der Gesund kochen Szene.

Je bekannter Du bist, umso bekannter wirst Du. WARUM? Weil Blogger, Konferenzmacher und andere potenzielle  Kooperationspartner nach bekannten Namen in Ihrer Branche suchen.
Bekannte Namen sind Zugpferde die ein Publikum anziehen.

Bloß wie kommst Du dort hin? Wie wirst Du vom Niemand zum Jemand, den jeder kennt!

Und vorallem wie kannst Du bekannt werden, wenn es schon so viele großartige und bekannte Leute gibt, die scheinbar überall sind.

Hier sind  3 Dinge die Du TUN kannst:

 

1  GIB  VON  HERZEN  UND  MACH  DICH  UNENTBEHRLICH

Teil dein Wissen mit deinem Publikum. Gib Inhalte mit guter Qualität heraus, sodass Du dafür auch Geld verlangen könntest. Eben Pagan nennt es "move the free line"
Verschieb die Grenzen von kostenpflichtigen zu kostenlosen Angeboten. Je mehr Du freihaus gibst, um so mehr Interessenten wirst Du anziehen und um so mehr wirst Du verkaufen.

Motivierte Blog-Leser können jedoch alleine mit den Blog-Artikel schon die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Wenn deine Leser dank deiner gratis Angebote ein Problem lösen können, eine Hürde nehmen können oder inspiriert werden, wirst Du unentbehrlich. Deine Leser und Hörer kehren immer wieder zu Dir zurück, weil sie mehr wollen.

Dein Publikum wird dich lieben und sich immer wieder bedanken wollen.

Nutze das für Dich: Bitte dein Publikum, dich zu empfehlen und deine Inhalte zu teilen.

>>>  jetzt teilen / twitter >>>

Du kannst z. B. im PS deines E-Mail-Newsletter oder unter deinem Blog-Artikel fragen: Kennst Du jemanden der auch von diesem Tipp profitieren könnte? Dann leite die E-Mail einfach weiter /  teile den Blog-Artikel.

So wirst Du schneller bekannt und machst Dir einen Namen!

 

2  SEI  UNVERWECHSELBAR!

Damit deine Publikum Dich im Kopf behält, musst Du erinnernswert sein. Klingt hart. Ist es aber nicht.

DU MUSST RELEVANT SEIN


Begehe nie den Fehler, für alle alles sein zu wollen. Du kannst nicht für jeden Menschen relevant sein.

Unverwechselbar wirst du wenn Du DIE Lösung für EINE Gruppe von Menschen wirst!

Hier ein Beispiel: großer  Speaker, Networker, Coach und Mentor, Michael Strachowitz, seit vielen Jahren erfolgreich, und auch nicht immer angenehm u. bequem, was er so von sich gibt, nur auch wahr!

Es gibt noch viele andere die Du kennst! Wenn nein lerne sie kennen! In einem Webinar oder Seminar!

DEINE  BRAND-STORY  MUß  TRÄUME  WECKEN!

Was Dich unverwechselbar macht ist deine Brand-Story.  Wenn dein Online Business an deine Person gebunden ist, dann  ist Deine Brand-Story deine eigene Geschichte.

Erzähle  deine spannende Geschichte über dich, so wie es viel bekannte Leute getan haben. Hör es Dir von Don Faila, Robert T. Kiyosaki etc. an, wie sie es gemacht, geschafft haben (Geschichte).

Eine  beeindruckende  Brand-Story  hat  einen  sexy  Anker,  an  dem  dein    Publikum  seine Wünsche  und  Träume  hängt.

>>>   wie Du deine Geschichte kreierst!  >>>


3  SEI  ÜBERALL

Um dir einen Namen zu machen zeig dich überall dort wo dein Publikum schon versammelt ist.
Je mehr Berührungspunkte Du mit deinem Publikum schaffst, um so besser bleibst du im Gedächtnis. Zudem ensteht das Gefühl "Die, Der" ist ja überall. Die , Der muß ja bekannt sein.

SOZIALE NETZWERKE

Wähle die sozialen Netzwerke aus in den deine Kunden unterwegs sind. Facebook, Instagram und Youtube werden von fast jeder Gruppe genutz.

> Instagram ist mometan das schnellst wachsende Netzwerk in Deutchland 9 Mio. Nutze

> Twitter wird teilweise sehr aktive genutzt  ( 12 Mio. Menschen in Deutschland nutzen Twitter aktiv mit eigenem Profil oder lesen Tweets.

> Xing und Linkedin sind die Netzwerke wenn Du B-to-B Geschäft unterwegs bist und Pinterest, wenn Du Produkte verkaufst.

> Google+ verliert an Bedeutung, funktioniert jedoch für einige Branchen immer noch sehr gut.

Eine gute Auswertung zur Nutzung aller Netzwerke findest Du bei Christian Buggisch

Wähle die Netzwerke danach aus wo deine Kunden sind und danach was dir liegt. Wenn Du dich auch mit Video anfreunden kannst, solltest Du Youtube mit einbeziehen, (Powerpoint mit Textbildern und dazu gesprochen ohne deine Person im Bild z. B. geht auch)

KOOPERATIONEN

Geh Kooperationen ein mit Menschen, die deine Wunschkunden bereits erreichen. Das
funktioniert am besten, wenn Ihr unterschiedliche, nicht konkurrierende Angebote habt.

Hier sind ein paar Ideen:

> Biete Dich als Speaker für einen Online-Kongress an, diese sprießen gerade aus dem   Bodenden und können ein großes Publikum erreichen, da jeder Speaker für Community Werbung macht.

> Gib ein gemeinsames Webinar mit jemanden der dich thematisch ergänzt und schon eine größere Fangemeinde hat.

> Schlag Dich als Redner für eine Veranstaltung, Konferenz oder Workshop vor.

Ich muss zugeben Kooperationen sind meine Stärke, wenn ich es viel früher getan hätte wär ich eventuell noch weiter heute!

HAB AUSDAUER

Du wirst nicht in Kürze, sowie keinesfalls mit einer halb Jahres-Kampagne zum Star deiner Branche. Online bekannt zu werden, ist dein dauerhafter Job, in dem Du vor allem zu Anfangs mehr investieren wirst, als Du raus bekommst!

Wie schaffst Du es Online bekannter zu werden, was ist deine Lieblingsstrategie? Erzähl sie mir im Kommentar!

MLM-market-life-mentoring.de/Vertrauen

Vertrauen ist zunächst einmal eine Erweiterung von Neugier!

Wer Menschen ständig kontrolliert verspielt, ihre Motivation.
Vertrauen ist die Basis jeglicher Beziehung, beruflich wie privat!

Dürfen Menschen, Teampartner, Mitarbeiter, hingegen selbstverantwortlich handeln, haben sie einen gewissen Spielraum, bringen sie sich voll ein. Dann zeigen sie Initiative und leisten mehr als nur Dienst nach Vorschrift.

Daher müssen Menschen auch in Führungspositionen über eine gewisse Gelassenheit verfügen um die Spannungen zwischen Vertrauenserwartung und der Vorratsmöglichkeit aushalten zu können. Im Zweifel müssen sie auch mit Vertrauensbruch umgehen können, ohne gleich das Vertrauen insgesamt in Frage zu stellen. Vertrauen kommt auch von sich etwas trauen.

 

Die Grundregeln des Vertrauens

 Vertrauen ist ein erlerntes Verhalten!

Vertrauen macht gelassen bis sie enttäuscht wird. Letztlich ist Vertrauen ein erlerntes Verhalten, das bis in die Kindheit zurück reichen kann. Unser Vertrauensseligkeit entstammt im Kern zwei Komponenten.

>  dem Selbstvertrauen in seine eigenen Fähigkeiten

>  und dem Fremdvertrauen gegenüber andere Menschen   

Man könnte auch sagen: Vertrauen ist eine erlernte Entscheidung!

Wer vertraut geht willentlich und zuversichtlich davon aus, das sich eine Sache so entwickelt, wie versprochen oder erhofft. Ob das dann tatsächlich so eintritt, steht dann auf einem andern Blatt. 

Intelligente Menschen vertrauen anderen Menschen eher!

"Je höher der Intelligenzquotient, desto vertrauensseliger.
So ließ sich das Ergebnis in der Oxford Universität einer Studie zusammenfassen. Natürlich ist damit nicht blindes Vertrauen gemeint. Vielmehr vermuten Wissenschaftler, dass hohe Intelligenz mit besserer Menschenkenntnis korreliert. Oder anders gesagt smarte Menschen wissen andere besser zu beurteilen und damit auch eher, wem sie vertrauen können und wem nicht.

Zudem gesamt macht es sie weniger misstrauisch. Die Forscher betonen, das der Zusammenhang zwischen Intelligenz und Vertrauen nichts mit dem Einkommen oder sozialen Status zu tun habe. Die Korrelation bassiere vorallem auf der Fähigkeit fremde Charaktere besser beurteilen, damit zugleich aber auch gezielter und bessere Beziehungen aufbauen zu können.

Wer vertraut, verdient 20 Prozent mehr Geld

Umgekehrt ist es aber auch so: Wer vertraut, verdient bis zu 20%  mehr. Als Jeffrey Butler, Paola Giuliano und Luigi Guiso von der Universität von Kalifornien in Los Angeles diese These untersuchen stellen sie fest: Wer mehr vertraut, verdient auch mehr – bis zu 20 Prozent als jene mit dem größten Misstrauen. Zuviel (blindes) Vertrauen war auch nicht gut fürs Portemonnaie: Als die Probanden Ihr Vertrauen auf einer Skala von 0 bis 10 (= Höchstwert) einschätzen sollten, waren Bestverdiener auf Level 8 zu finden. Wer darüber lag, verdiente im Schnitt 7 Prozent weniger.  Jochen Mai

>>> Dein Vertrauen erhöhen >>>

 

Vertrauen zu können, hilft unserem seelischen Wohlbefinden!

Vertrauen vollbringt eine kleines kognitives Wunder –es minimiert Komplexität.

Wir alle würden früher oder später verrückt werden, wenn wir allem Neuen oder jedem fremden Menschen mit Angst und Abwehr und Missvertrauen begegnen würde.

Die fünf Grundregeln des Vertrauens:

1. Kommunizieren. Nichts schafft und erhält Vertrauen so sehr, wie regelmäßig und offen miteinander zu reden.
 
2. Sagen Sie, was Sie meinen, glauben, fühlen und tun Sie, was Sie sagen. Das nennt man zuweilen auch authentisch sein - oder: vertrauenswürdig. Freilich sollten Sie nicht immer alles sofort und ungefiltert ausplaudern. Takt und Timing dürfen Sie dabei schon noch beachten.
 
3. Seien Sie ehrlich. Im Job kann man nicht alles sagen, und mancher Chef weiß um Betriebsgeheimnisse, die eben nicht jeder im Betrieb wissen muss. Doch bevor Sie lügen: Schweigen Sie lieber. Oder sagen Sie ganz ehrlich: "Darüber kann ich nicht sprechen. Noch nicht."
 
4. Seien sie besonders ehrlich mit eigenen Fehlern. Diese Punkt verdient eine Extra-Erwähnung, weil er im Job so oft unterschlagen wird. Gerade Chefs, Vorbilder eben, sollten beweisen, dass Fehler zu machen, keine Schande ist – nur nichts daraus zu lernen. Lassen Sie die Kollegen, Teampartner also an Ihren Lern-Erfolgen teilhaben!
 
5. Lassen Sie sich Zeit. Weder Rom noch Vertrauen lassen sich in einem Tag aufbauen. Und nicht zuletzt braucht es irgendwann auch eine Bewährungsprobe, um das Band zu festigen. Vertrauen ist zwar gut – ein Beweis zu gegebener Zeit besser.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Verhaltensweisen, die gegenseitiges Vertrauen (im Beruf) fördern:

Offenheit gegenüber Vorschlägen und abweichend Meinungen

Ehrlichkeit in Bezug auf eigene Intentionen.

Interesse an den Teampartner, Mitarbeiter und Ihren beruflichen wie persönlichen   Problemen

>  Konstantes positives Vorbild – auch in Sachen eigener Hervorragender Leistung

>  Eine Einladung an die Teampartner Kollegen, ebenfalls Entscheidungen zu treffen.

>  Eine offene und angstfreie Gesprächskultur in Meetings.

>  Großzügigkeit bei der Weitergabe von Wissen und Kontakten.

>  Versprechen geben – und diese halten.

>  Eine Kritikerkultur, die Ideen jeder Art in Lernprozesse transformiert.

>  Gerechte und transparente Leistungsbeurteilung  - und entsprechende Bezahlung.

 

 "Hinter Deiner größten Angst verbirgt sich Dein größtes Talent."   Martin Sage

Den Reichtum wahren Verbundenseins mit anderen Menschen erleben

Du hast keine Angst mehr vor anderen Menschen. Du willst ihnen in die Augen sehen.
Gleichgültig was sie sagen oder tun, es kann Dich nicht verletzen. Einge Menschen mögen Dich andere  nicht. Was kümmert es Dich, was andere denken?  "Weil Du ganz und gar Du selbst bist, sobald Du ins Vetrauen gehst, wirst Du stark. Nichts kann Dich umwerfen."

Wenn Du selbst vertauenwürdig wirst und dich mit vertrauenswürdigen Menschen umgibst, wird das Vertrauen zu einem ganz natürlichen Bestandteil Deines Lebens. Dabei sind wir keineswegs perfekt.

Vetrauen ist ein kein so großes Wort und doch kann es große Wirkung bei Dir bei mir haben, ist uns das bewußt?
Mir ist es in meinem beruflichen wie privaten Aufgaben TUN oft schon bewusst geworden oder bin drauf gestoßen!
Wenn Du die Stufe des Vetrauens erklommen hast, kannst Du zum ersten Mal echte Verbindungen knüpfen.
Und Du wirkst anziehend auf andere Menschen die an dem was Du machst teilhaben wollen.
                                                                                                                                                                         >>> 
jetzt teilen / twitter  >>>

"Vetrauen ist die Grundlage für alle großen Leistungen und Errungenschaften.
Großes entsteht auf der Grundlage des Vertrauens, das Sie in einer Welt der Angst schaffen."
                                                                                                                                                             Martin Sage

 

Deine privat und berufliche G-Regeln erweitern - wie zu mehr Selbstvertrauen ...
►  verbessern - verändern  

 

"Freude bassiert auf gegenseitigen Austausch.
Wenn Du anderen Gutes tust, wird es zu Dir zurückkehren."

 

Wie schaffst Du es vertrauenvoller zu sein und zu werden, was ist deine Vorgehensweise?
Erzähl sie mir im Kommentar!

 ⇓ ⇓ ⇓

MLM-market-life-mentoring.blog…..

    Was ist Multi-Level-Marketing - MLM:

Die Möglichkeit ideelle Werte  wie ein hohes Maß an Freiheit und Unabhängigkeit zu erwerben. Wahrer Reichtum bedeutet, anderen Menschen den Weg zum Erfolg zu ebnen, Freundschaften zu schließen und zu pflegen, andere Menschen, Sitten und Gebräuche kennenzulernen und vor allem das Luxusgut „Zeit“ für Gesundheit, Familie, Freunde und Hobbys zu haben.

Empfehlungsmarketing ist eine Vermarktungsform die auf der Handlungsgrundlage beruht, welche die meisten Menschen im Alltag ohnehin laufend vollziehen GUTES ZU EMPFEHLEN.

Die größte Herausforderung besteht darin anderen Menschen verständlich zu machen, dass es hier   keineswegs um Verkauf im klassischen Sinne geht. Deshalb möchte ich Dir den Unterschied zwischen Verkauf und Empfehlungsmarketing  (MLM) näher bringen.

"Wie Gabi Steiner das Empfehlungsmarketing in der Schweiz einmal beschrieben hat mit der Tankstelle, „3  unterschiedliche Tankstellen“ die Rüdi… die 2. die Shell mit Tankwart und 3. Tankstelle hat kein Gebäude und ist ohne Tankwart nur mit Zapfsäule (selbst zapfen). Kurz in der 1. u. 2. gibt es nur gegen Entgelt Leistungen wie eben Benzin. Die 3. ist wie shon erwähnt, ohne Gebäude, ohne Tankwart, ohne Service, somit keine Personalkosten,  Pacht, Miete und hat einen etwas günstigeren Benzinpreis (diese ergibt dadurch eine ganze Menge Einsparungen ). Diese Einsparungen werden an die Personen  die diese spezielle Tankstelle aufsuch, tanken u. weiterempfehlen, ausgeschüttet. Und  wenn Sie nämlich für 100,-- Fränkli tanken, dann bekommen sie für jeden, dem sie das erzählen, und der darauf  dort tankt und wiederum von dessen Empfehlungen tankt usw. einen gewissen Betrag am Monatsende zurückerstattet. Sagen wir mal das wären im Beispiel 10,-- Fränkli jedes Mal pro Empfehlung.
Wer von euch würde das auch machen und dort tanken u. weiter sagen?


Sie fragte spröde Schweizer die auf die Geschichte hinauf, so gar nicht mehr spröde waren, ob sie sich das vorstellen könnten, jedes Monat 1 zu empfehlen; Sie tauten und konnten sich das vorstellen…. usw. - Ist doch einfach oder? > Kurzgeschichte "Von Mensch zu Mensch"

Wer würde jetzt hier behaupten das wir hier Sprit verkaufen. Aber keinesfalls durch die Personen die, die Tankstelle empfohlen haben. Den Sprit verkauft hat doch allenfalls die Tankstelle!"


Wir empfehlen etwas Gutes (Qualitatives) und der andere kauft es und wir erhalten aus der Empfehlung auch etwas Emfehlungsgeld ganz legitim. Das ist Network-Marketing...

 

Mehr Wunsch nach Service und Beratung und super Konzepte!

Das Bedürfnis der Menschen, sich zurück zu ziehen, der Wunsch nach Service und Beratung beim Einkauf – all dies Faktoren (Konzepte) werden MLM zu einen ungeahnten Boom verhelfen und haben es schon getan.  
Neue Kommunikationstechnologien, globale Märkte und der Trend zu Existenzgründung beschleunigen die Entwicklung.
Fast unbemerkt hat sich das einstige Stiefkind MLM, Empfehlungsmarketing zum Lieblingskind der Branche entwickelt.
Wer heute noch ein negatives Bild von MLM … hat, ist häufig nicht informiert und möchte es nicht sein. Denn MLM ist eine revolutionäre Geschäftsidee. Es ist der richtige Ort für Menschen, die finanzielle Sicherheit und persönliche Freiheit suchen.

Und es ist die richtige Zeit für MLM wie ich selbst durch ein Beispiel bestätigen kann. (Service at Home)                                                                                                                                                                                      

 >>> Beispiel: Menschen empfehlen Menschen (Freunde, Bekannte, keine Fremde) das Konzept!
 "Jeder kann einen Fremden treffen, wenn er ihm von einem Freund vorgestellt wird."

> Restart your life „Mehr essen weniger wiegen“ das Konzept hat bei Facebook in der geschlossenen, geheimen Anwendergruppe „Mehr essen weniger wiegen“ von März 2016 an von  500 Mitglieder in der Zwischenzeit eine Größe erreicht bis Anfang November 2016 von 92.500 Mitgliedern steigend u. dass in 7 Monaten durch  seriöse Empfehlung (Empfehlungsmarketing).     
>>>  Facebook MehrEssenWenigerWiegenbyP.Gayer

 

Vorteile durch direkten Kontakt  zwischen Hersteller - Verbraucher

MLM ist eine Möglichkeit durch den Empfehlungsgeber zwischen Hersteller und Verbraucher direkt in Kontakt zu kommen, das heißt Du als Verbraucher (sowie Empfehlungsgeber) bestellst direkt beim Hersteller und das von zu Hause per Mail oder direkt auf der Homepage mit Angabe der Teampartnernr. deines Empfehlungsgebers. Damit fallen die Kosten von Vertriebswegen (Groß- u. Zwischenhandel) und die großen Kosten wie Werbung u. wie Ladenmiete weg.
(Viele Selbständige leiden an den Fixkosten). Dadurch werden viel Zeit und noch mehr Geld eingespart.
Diese eingesparten Kosten kann die Firma (Hersteller) zum Teil in Forschung und Produktentwicklung investieren (höhere Produktqualität) u. der andere Teil direkt an Empfehlungsgeber und Kunden in die Tiefe von ca. 60 % ausschütten, sagen wir mal von 5% in mehrere Ebenen.  Durch diese gute Möglichkeit bekommt somit der Empfehlungsgeber eine gerechte Entlohnung für sein tun. Das Geld fließt horizontal vom Verbraucher über die Vertriebspartner in die Firma.

 

Produkte von MLM Network-Marketing:

Im MLM werden Dinge (Waren) des täglichen Bedarfes angeboten! (unterscheiden sich vom Direktvertrieb!) Grundsätzlich das Konzept und die Produkte liegen im Trend und sind in der Regel innovativ und qualitativ hochwertig. Denn sonst würde das Unternehmen am Markt nicht lange bestehen. Die Unternehmen die das anbieten kommen aus dem Bereich Nahrungsergänzung , Körperpflege, Kosmetik, Fitness, Gesundheit, Wellness, Haushaltswaren und auch Dienstleistung.

 

Lager, Abnahme u. Leistung im Network-Markting:

Bei N-M ist es in der Regel ohne Lagerbestände zu führen oder Abnahmeverpflichtung eingehen zu müssen. Es gibt so gut wie keinen Verkaufs- oder Leistungsdruck. Jeder entscheidet selbst, wieviel Einsatz er bringt. Deshalb ist MLM ein sehr soziales und gerechtes System. Jeder verdient entsprechend seiner persönlichen Leistung unabhängig vom Alter, Ausbildung undBetriebszugehörigkeit.

 

Duplikation:

Die Wirksamkeit liegt in der Einfachheit. Je mehr es gelingt Vorgänge zu schaffen, die sich vereinfachen u. leicht kopieren lassen, desto größer ist der Erfolg! Duplikation durch neutrale Tools!
"Das es funktioniert braucht nicht mehr bewiesen zu werden. Dies wurde es schon oft genug!"

 

Erfolg und Geld - kein Schnell-Reich-Werden-System                     

Es gibt tatsächlich viele Menschen bei denen das System geklappt hat und klappt. Nun definiert "reich" jeder für sich auf andere Art und Weise, sagen wir also, viele haben Erfolg damit. Es ist auf jedenfall keine Möglichkeit schnell viel Geld zu verdienen. Wieviel und wie das bestimmst außschließlich Du und die Qualität deiner ausgesuchten Partner. Es hängt auch immer davon ab wieviel Eigeneinsatz an Stunden etc. man investieren will und wie man sich mit der Sache identifiziert. Leicht und schwer sowie (hart) Arbeit definiert auch jeder anders, man sollte hier mindestens 18 Monate bis 3 Jahre Zeit investieren u. mitbringen, 3 Jahre (hart) arbeiten und 30 Jahre gut davon leben!  MLM, Network-Marketing ist kein Wettlauf.                                   

Die Ziele gibt sich jeder selbst mit Leidenschaft u. Freude vor, oder erarbeitet sein Ziel mit einem der Ahnung von der Materie besitzt (Sponsor) und oder (Mentor) u. lässt sich vom Mentor coachen  
                                                              >>> Mentoring / Coaching

Einstieg u. Kosten, ob Nebenberuflich oder Hauptberuflich:

Meine Empfehlung daraus ist Nebenberuflich als Quereinstieg einzusteigen, da sich die Kosten im Monat um die 100,-- € bewegen.
Du siehst dein Risiko ist sehr klein und dein Nutzen (Chance) daraus ist und kann groß sein.    Chancen erkennen, Chancen nutzen.
MLM, N-Marketing hat nichts mit klassischen Verkauf zu tun. Im Network-Marketing geht es um empfehlen von Menschen zu Menschen - wichtig durch eigene Erfahrungen - das Konzept näher bringen - dann erst das Produkt (ausführlich siehe im Blog) Verkäufer tun sich hier meist schwer!
Zuerst das Problem bewußt machen, dann eine Lösung anbieten, das ist eine weit aus bessere Lösung!
Erzähle es 5 Freunden weiter die gerne mehr Freiheit mehr..., etc., die ähnliche Interessen haben wie Du mit denen Du zusammen erfolgreich werden willst und hilfst denen weiter, durch deine Erfahrungen (Wissen) weiter zugeben.
Kein finanzielles Risiko:
Noch ein weiter Pluspunkt für MLM Network-Marketing: Im Gegensatz zu den meist anderen Geschäftsgründungen birgt es in der Regel kaum ein finanzielles Risiko. Gewöhnlich fallen beim einer klassischen Existenzgründer hohe kosten für Wareneinkauf, Gebäude, Maschinen, Produktion an. Mit Network-Marketing, MLM kostet der Start nicht mehr als ein Starterset ca. 100,-- (wie oben schon erwähnt). Zudem erreichen viele Networker die Gewinnzone in den ersten Monaten. (s. auch o.) Bei  einer herkömmlichen Existenzgründung muss man unter Umständen einige Jahre kalkulieren.
Und zwar wie Anfangs schon erwähnt hohes Maß an Freiheit und Unabhängigkeit etc..
Eines haben diese Menschen im MLM alle gemeinsam. Sie sind von Natur aus sehr aufgeschlossen und sind sehr authentisch, ohne dabei aufdringlich und penetrant zu sein. Außerdem sind sie grundehrlich - wenn sie von Produkten aus ihrer Palette nicht ganz überzeugt sind, dann sagen sie es auch. Noch eine wichtiger Aspekt, wenn man mal krank ist läuft das Geschäft trotzdem weiter (Duplikation).

  

   Die Fragen die Du dir eventuell stellen kannst sind:

  • Erfolgt der Verkauf der Produkte an den Endverbraucher über ein stetig wachsendes Mitarbeiternetz?

  •  Sind die Produkte wirklich qualitativ hochwertig?

  • Werden diese zu einem angemessenen Preis angeboten?

  • Investiert das Unternehmen in die Produktentwicklung?

  • Bewegen sich Erstinvestitionen in einen angemessenen Rahmen?

  • Haben Vorführprodukte einen angemessenen Preis?

  • Sind die Schulungen kostenfrei / kostengünstig?

  • Wird für den Fall Ihres Ausscheidens eine Rückkaufgarantie für das Startset und unverkaufte Ware übernommen?

  • Informationsbroschüren über Produkte und Geschäftskonzepte werden kostenlos / kostengünstig angeboten?

  • Erfolgt der Warenverkauf direkt vom Unternehmer zum Empfehlungsgeber und Kunden?

  • Erhalten Sie eine leistungsabhängige Vergütung für den eigenen Umsatz sowie für den Umsatz der von Ihnen angeworbenen neuen Empfehlungsgeber (Teampartner), Mitarbeiter?

  • Erhalten Sie realistische Informationen über Verdienstmöglichkeiten und den erforderlichen Kosten- und Zeitaufwand?

Passives Einkommen (lukrative Einnahmen)

Besonders reizvoll an Network-Marketing ist das passive Einkommen. Der normale Arbeitnehmer verdient nur dann Geld, wenn er selbst arbeitet.
Anders im MLM: Schritt für Schritt baut der Networker eine Organisation aus Vertriebspartner auf und profitiert von eigenen u. deren Umsätzen. Durch den Marketingplan festgelegete Provisionen (Einnahmen) sind dem persönlichen Einkommen kaum Obergrenzen gesetzt. Wiederkehrendes Einkommen (passives Einkommen) fließt auch im Ruhestand (Rente) und es ist vererbbar.
Zitats: Andrew Carnegie "Lieber 1% aus Anstrengungen von 100 Leuten verdienen, als 100% von meinen eigenen Anstrengungen!"
Im Nertwork-Marketing ist alles möglich.

 

Schneeballsystem (Pyramidensystem) ?
Wichtigste Merkmale (Unterschiede):

Der Vorwurf, Network-Marketing sei ein illegales Schneeballsystem oder Pyramidensystem, ist so alt wie die Branche selbst.
„Im Network Marketing (MLM) steht der Produktverkauf im Vordergrund (siehe Artikel oben), beim illegalen Schneeballsystem das Anwerben neuer Mitglieder. Typisch für Schneeballsystem sind daher Produkte ohne realen Marktwert wie Zertifikate, Zeitschriftenabonnements oder preislich erhöhte Wundermittel etc..
Der Vertriebspartner erhält keine Provisionen (Einnahmen) für verkaufte Produkte, sondern für nur neue angeworbene Mitglieder. Dabei handelt sich faktisch um ein Kopfprämie.
Ein weiteres Kriterium: Im Schneeballsystem gibt es eine Hierarchie, bei Network-Marketing nicht.   
Beim Network Marketing steht jeder an der Spitze der von ihm aufgebauten Organisation.
In der Vertriebsorganisation des Network-Unternehmens wird selbst dann Geld verdient, wenn keine neuen Teampartner gewonnen werden.
 - Buch "Network Marketing: Beruf und Berufung", Prof. Dr. Michael M. Zacharias an der TH Worms

Ich möchte hier nicht weiter einsteigen nur den Verweise s. o. auf das  Buch von Prof. Dr. Zacharias
>> Paragraph § 16 des Gesetzbuch gegen unlauteren Wettbewerb, das seit dem 01.07.2004 in Deutschland in Kraft ist, regelt das Schneeballsystem u. ist eine eindeutige Abgrenzung zu Network-Marketing.

Fazit:

Die persönliche Empfehlung wird immer öfter zum entscheidenden Kaufkriterium. Je unübersichtlicher der Markt wird desto unsicherer der Kunde und umso wichtiger die Empfehlung. Das Internet treibt die Entwicklung von Network-Marketing ebenfalls energisch voran. Vom Schreibtisch aus können Geschäfte am anderen Ende der Welt abgewickelt werden. Network-Marketing wird zu einem globalen Geschäft mit glänzenden Perspektiven.

Früher bot der herkömmliche Job existenzielle Sicherheit und eine geregeltes Einkommen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute können die Unternehmen in der Regel niemanden mehr ein sicheres Einkommen bieten, durch Mindesteinkommen, Niedrigeinkommen, Minijobs viele brauchen ein Zweit-und  Dritteinkommen, viel Arbeit für wenig Geld oder mehr Geld und keine Freizeit mehr.
Sklave seines Chefs: Das Informationszeitalter mit neuen Technologien und globalen Märkten hat auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Viele Arbeitsplätze werden nur noch mit Zeitarbeits-verträgen belegt. Später niedrige Renten. Millionen Menschen brauchen zusätzlich oder überhaupt ein neues Einkommen. Network-Marketing ist für viele eine reizvolle Alternative.

Noch nie hat es eine bessere  Zeit für Network Marketing (MLM) gegeben als heute (ganz klar braucht man das richtige innovative Unternehmen dazu). Es gab noch nie so viele Menschen die unzufrieden und auf der Suche nach Alternativen sind, da sie dazuverdienen müssen, einen Zweit- oder Drittjob brauchen oder mit Ihrer Arbeit und Arbeitgeber nicht zufrieden sind. (da sie gemobbt werden oder sonstiges) Immer mehr Menschen sehnen sich nach Freiheit, Unabhängigkeit und mehr Lebensqualität, MLM ist eine Alternative. Es bietet Menschen die in Ihrem Leben etwas verändern wollen, die selbständig denkend sind die Chance auf einen überdurchschnittlichen Verdienst, persönliches Wachstum, mehr Selbstbewusstsein und eine besseres Leben führen wollen.

 

Wer sich entschließt, ein besseres Leben zu führen und alte Brücken hinter sich abzubrechen, braucht Mut.

Aber neue Wege eröffnen auch neue Möglichkeiten. Schon Charles de Foucauld (1858- 1916) reicher Spross  einer Adelsfamilie und eine Frauenheld, der spätere Erfüllung im Priestertum fand, erkannte:          „Es gibt keinen Augenblick in unserem Leben, in dem wir nicht einen neuen Weg  einschlagen könnten.“

Daher bietet MLM noch zusätzliche Möglichkeiten durch Schulungen, Vertrieb und Persönlichkeitsschulungen Mentoring, dadurch können Mensch zu ihrer Berufung finden und sich im privat wie beruflich speciel und günstig weiterbilden, dadurch zu einem positivem Selbstbewusstsein gelangen und das teils ohne zusätzlich Kosten oder nur mit geringe Kosten. (wo Du im Normalfall tief in Tasche greifen müsstest)

⇓ ⇓ ⇓

>>> Gerne mehr Informationen hier... >>>    mentoring   sein WARUM finden...

 

Oder sende uns eine Nachricht...

⇓ ⇓ ⇓

Träume Ziele

MLM-market-life-mentoring-blog.

Fällt es Dir schwer, überhaupt Ziele für dein Business zu setzen?
                                  FEHLT DIR DEIN WARUM?

  Und du hast noch keine Ahnung wo deine Reise hingehen soll
                              und wie deine Zukunft
auss
ieht?

Damit dein Business wachsen kann, musst du wissen, wo du hin wachsen willst.
Dein WARUM kennen … und was deine Zukunft bringen soll!

Das Ziel ergibt sich aus dem WARUM. Wenn jemand kein WARUM hat, dann wird er sich
vielleicht in Bewegung setzten, aber beim ersten Gegenwind wird er wieder umfallen.
Und es wird Ihn geben...

Wenn das WARUM groß genug ist, ist das WIE keine Frage.

Je detailgenauer du dir deine Zukunft vorstellen kannst, umso konkreter kannst
du darauf
hinarbeiten und planen.

Weshalb Sportler es so machen. Sie  visualisieren vorher bis ins kleinste Detail,
was sie tun werden um zu siegen. Slalomskifahrer und DTM-Rennfahrer gehen
im Kopf die Strecke immer wieder durch, bis sie jedes Detail inne haben.
Und dann am Start lassen sie Ihrer Vision einfach Realität werden.

Du kannst es nur weit bringen, wenn das was du tust deine tiefste Leidenschaft ist.

  ⇒  Dein eigenes Warum kennen lernen:          Mentoring      

 

Einige Chancen und Visionen für deine Reise zu deinem WARUM!

Chance:

  • neue Zukunftsperspektiven zu geben

  • sich selbst ein angenehmes Leben aufzubauen, ohne andere benutzen zu müssen;

  • zur Freiheit und Unabhängigkeit verhelfen;

  • die Möglichkeit zu geben eine sinnvolle Arbeit zu tun, die das Miteinander und den Teamgeist fördert;

  • deine eigene Leidenschaft endlich ausleben

    weltweite Teampartner

Visionen:

  • verbesserte Lebensqualität,

  • Gesundheit, Fitness (z.B. abnehmen ohne auf Essen zu verzichten etc.),

  • Zeit für die Familie, Hobby, Urlaub,

  • mehr Freiheit, (freie Zeiteinteilung),  

  • auch Freizeit und Unabhängigkeit

  • lukrativeres Einkommen, zusätzliches Einkommen,

  • neue Leute kennen lernen,

  • mit anderen Menschen die Du magst zusammen arbeiten,

  • persönliche Weiterentwicklung, (durch coaching, mentoring)

  • eine berufliche Veränderung oder eine Ergänzung

  • Ausbildung seiner Kinder finanzieren

Ob dein Leben gelingt, ob dein Traum, Vision verwirklichst , hängt  ganz und gar davon ab ob Du deine Berufung entdeckst.
Deine wahre Berufung erkennst Du daran, dass sie zugleich deine größte Leidenschaft ist.

„Was immer der menschliche Geist sich vorstellen kann und woran
  immer er glauben kann, das kann er auch vollbringen.“    Napoleon Hill

Gerade die Herausforderung die Du am meisten fürchtest könnte die Türe zu deinem Glück sein!

Dein eigenes Warum, dein Glück :          Mentoring     

  Lass deine Herausforderung, die Reise jetz in der Gegenwart beginnen.

 

Falls es dich angesprochen und motiviert hat und Dir Magengrummeln bereitet was dein wirliches WARUM ist, dann teile deine Erfahrungen im Kommentar.

                                                        ↓ ↓ ↓                   ↓ ↓ ↓                    ↓ ↓ ↓               ↓ ↓ ↓